Gewitter aus Ost mit Hagel

Dieses Gewitter kümdigte isch schon am Nachmittag mit einer Menge Quellwolken an. Zudem war es bei einem Max von 28,6°C recht schwül. Bei dem Gewitter selber war ich wo anders in Borsum. Daher weiß ich die Regenintensität nicht. Aber immerhin fielen hier mitten in Borsum 11mm. Regional bestimmt große Unterschiede. Außerdem gab es ein ständiges Donnergrollen und einen Naheinschlag.

Am Nachmittag quillt es überall. Doch die Gewitter bleiben in den Bergen im Süden und im Westen (im Landkreis Hildesheim). Aber ein Schauer zog schon über Hildesheim recht nah an uns vorbei.
Hier der Blick nach Westen um 15 Uhr
Und jetzt um 16:30 Uhr. EIn kleines Gewitter quillte dort ganz ordentlich.
Und hier nach Osten. Ein sehr komisches Ding muss ich sagen...:-)
Doch bis 19 Uhr hatte sich etwas getan. Ein großer CB steht im Westen.
Dieser ist hier schon total vereist und löst sich in der nächsten halben Sunde wieder auf und meine Hoffnungen auf Gewitter am heutigen Tag war gleich null. Vorallem weil die Sonneneinstrahlung jetzt immer schwächer wurde und Wärmegewitter eben diese brauchen.
Doch gespeisst durch die Feuchtigkeit des alten Gewitters im Osten, intensivierte sich ein Gewitter, das östlich von dem alten lag.
Über uns zieht eine Art kleine Böenfront mit Böen, die zumindest beim Grillen schon unbequem waren. Gleich danach fallen die ersten großen Tropfen.
Und nachdem es lange Zeit schon immer wieder gedonnert hat und es auch sehr böig geworden war (bis 35km/h), fängt es dann sehr abrupt mit riesigen Tropfen an zu schütten und nach kurzer Zeit mischt sich auch immer mehr Hagel unter den Regen. Der ungefähr 3 Minuten anhält
Leider ist das Foto verschwommen. Aber das war nicht mal das größte Hagelkorn was herunter kam. Durchmesser bis 1cm.
Und das machte der Regen. Seine Intensität war für ein Gewitter normal. Also nichts außergewöhliches (jedenfalls nicht dieses Jahr :-))
Nachdem der stärkste Regen vorbei war, gab es im Norden immer wieder Lücken in den Wolken. Es regnete noch 2 Stunden leicht weiter, wobei es die ganze Zeit nach Süden dunkel war und nach Norden immer wieder blaue Lücken auftauchten.
Zum Beispiel diese hier. Das Gelb-rote ist der Eisschirm über dem CB (Gewitterwolke). Das Blaue der blaue Himmel und der Rest sind Wolkenfetzen oder der CB selber.

(Erst durch drauf klicken kann man das erkennen)

Copyright bei Denis Möller

Weiter Gewitter und Unwetterberichte findet ihr unter www.borsum-wetter.de