Ornithologische Beobachtungen in Borsum (Landkreis Hildesheim)


Ornithologe Edmund Machens - Borsum

Passt so etwas auf eine Wetterseite? Klar! Denn Zugvögel orientieren sich nach der Witterung, bei ihrem Flug in den Süden, sowie bei der Rückkehr in die Brutgebiete im hohen Norden. Dabei haben sie eine Art siebten Sinn, denn sie wissen auch ohne Vorhersagen wann sie los müssen, und das oft schon wenn noch kein einziges Wetterrechenmodell einen Wetterumschwung zeigt!! Sie sind also eine Art Indikator für den Frühling sowie für den Herbst. Daher stelle ich die Beobachtungen von Ornithologen und anderen Interessierten hier online, damit Sie sich als Einwohner der Region auf diese Weise ihr "Wetterbild" ergänzen können...

Kranichgalerie


Beobachter Ort Datum / Tageszeit Vogelarten / Richtung
Andreas Schoring Vechelde 8.04.2006 Erste Schwalbensichtung
Andreas Schoring Vechelde 7.04.2006 Erste Storchsichtung
Elke Krone Mülheim an der Ruhr 15.03.2006 3 Formationen von Kranichen
--- Borsum um den 10.03.2006 viele Kranichzüge mit über 1000 Tieren
Sabine Stobbs Hi-Marienburger Höhe 13.03.2005

(nachmittags-nachts)

Der Hauptzugtag des Frühjahrs: Über 10 Kranichschwärme mit vielen Hundert Kranichen Richtung Nordost. Wieder einmal perfektes Timing: 3 Tage zuvor noch -5°C, 3 Tage später +19°C!!
Denis Möller Borsum 04.03.2005 50 Kraniche Richtung Nordost
??? Borsum 03.03.2005 1. Kranichsichtung in diesem Jahr im Landkreis Hildesheim! - 100 Kraniche Richtung Nordost
??? Oedelum 20.12.2004 Eisvogel, der täglich Fische aus einem Gartenteich fängt
Edmund Machens Borsum 01.11.2004 Ca. 1000 Kraniche ziehen in mehreren Zügen über Borsum
Frau Siegburg südlich der ehemaligen Schlammteiche der Zuckerfabrik Harsum 14.09.2004 Beobachtung von einem Storchenpaar!!
Diese Beobachtung bestärkt die ungläubige Entdeckung eines einzelnen Storches im zeitigen Frühjahr des Jahres auf einem Acker zwischen Autobahn und Seitenkanal nördlich der Förster Straße.
Sollten die Störche wider Erwarten vorsichtige Versuche zur Wiederbesiedlung des Harsumer Gemeindegebietes unternehmen?
Edmund Machens Borsum 29.05.04 Ein Blaumeise-Küken ist im Garten der Familie Möller aus dem Nest auf den Boden gefallen. Es ist überhaupt nicht scheu. Kurz vor den Aufnahmen füttert die Mutter es mit einem kleinen Wurm, während der Anwesenheit von 2 Personen! Hier die hochinteressanten Bilder.
S. Friedrich Bruchgraben 09. 05.04 Auf einem überschwemmten Feld in der Nähe der Bruchgrabenbrücke bei Bründeln rasten 4 Grünschnenbel
S. Friedrich Neuer Sportplatz 04.05.04 Ein Feldschwirl "singt" am Wall am neuen Sportplatz
S. Friedrich Stadtsparkasse Hildesheim 07.04.04 4 Dohlen verweilen kurz auf dem begrünten Flachdach im 3. Stock der SSK Hi.
Verschiedene Borsum 13.03.04 / Nachmittag-Abends Der Frühling ist da! Mit Winddrehung um 5 Uhr morgens auf Süd (vorher tagelang Ost) zogen ca. 12 Stunden später innerhalb nur einer Stunde ca.1000 Kraniche in 6 Zügen über Borsum Richtung Skandinavien!!!
Klaus Möller Borsum 27.02.04 / morgens Frühlingvorboten! Ca. 80 Kraniche überqueren das Dorf in Richtung Nord, obwohl noch eisiger Nordwind weht und Schnee liegt!
Klaus Möller Borsumer Feldmark 06.02.04 Ca. 45 Kibitze auf Feld zwischen Bruchgraben und Ortbeek
Klaus Möller Borsumer Feldmark 06.02.04 Ca. 500 Wildgänse auf Feld am Ortbeek (werden schon seit einigen Tagen von Borsumer Ornithologen beoachtet)
Manfred Hoffmann Bockenem 23.10.03 14:20h: Ca. 160 Tiere kreisend. Anschließender Flug in Richtung SW.

14:25h: Ca. 160 Tiere in zwei Keilformationen von NO nach SW.

14:50h: Ca. 120 Tiere von NO nach SW.

16:15h: Ca. 130 Tiere von O nach W.

Denis Möller Borsum 23.10.03 Ca. 100 Kraniche tänzeln über Borsum, und drehen immer wieder Kreise um nach 1 Stunde Richtung Südwesten weiterzufliegen. Bilder
Karin Zombek Thüringen (Heiligenstadt / Mühlhausen / Eisenach) 13.10.03 Hunderte von Wildgänsen über einer Strecke von ca. 50-60 km in Thüringen beobachtet. Die Vögel zeigten interessantes Verhalten. So flogen sie langsam, im spiralförmigen Tanz über die Städte Heilbad Heiligenstadt, dann nach Mühlhausen. Sie warteten während dieses tänzelnden Fliegens über den Orten regelrecht auf „“Wildgans-Nachschub“. War dieser da, so formierten sie sich erst dann zum „V“ – es waren fünf Formationen. Blieb eine Gans zu weit entfernt vom „V“, flogen lautstark mindestens drei langsam zurück, um diese in den Flug erneut einzubinden. Dieses Spiel beobachtete ich von 15.30 – 18.40 Uhr, als diese wundervollen Gruppen letztendlich fast schon dunkel geworden, Eisenach überquerten.
Klaus Möller Borsum 30. Juni Eine Waldohreule zieht ihre 2 mittlerweile fast flugfähigen Jungen im den Gärten von Familie Möller und Ernst in der Dunklen Straße groß. Diese schreien jede Nacht von Anbruch der Dunkelheit bis ca. 4 Uhr morgens durchgehnd im Abstad von 4 Sekunden. Es kommt einer echten Ruhestörung gleich ;-)! Bilder
Klaus Möller Borsum 27./28. April Mauersegler beobachtet
Klaus Möller Borsum 16. April Sommer! Erste Schwalbe beobachtet
Klaus Möller Borsum 15. April Selten: Roter Milan beobachtet
Edmund Machens / Klaus Möller Dunkle Straße / Borsum 9./10.4.03 Ein Habicht reißt vor unseren Augen jeweils eine Taube an diesen beiden Tagen. Dies ist nicht die erste Sichtung in dieser Gegend.
Manfred Hoffmann Feld bei Bockenem 22.03.03 Auf einem teilüberfuteten Ackerstück ca. 700 Kiebitze bei der Nahrungsaufnahme und Körperpflege, sehr scheu!
Manfred Hoffmann Östlich von Bockenem 7.3.03 50 Kraniche. 10 Minuten kreisend, dann Keilbildung und Formationsflug in Richtung NNO.
Manfred Hoffmann westl. v. Lutter am Barenberg. (Zwischen Goslar und Bockenem) 6.3.03 Ca. 700 – 800 Kiebitze auf einem Feld!!
Manfred Hoffmann Bockenem 4.3.03 ca. 145 Tiere in 3 kleinen und einem größeren ( 80 Tiere) Zug!
Klaus Möller Sehnde 4.3.03 Seltende Beobachtung! Ein Kranichzug übernachte wegen des Nebels bei Sehnde. Am morgen flogen sie anstatt nach Norden nach Süden weiter, da sich nördlich der starke Nebel des Vortages weiter hielt. Jedoch drehten sie irgendwo über der Börde um und kamen nach kurzer Zeit zurück und flogen jetzt z.G. in die richtige Richtung weiter! Es waren mehrere Züge!
Verschiedene Hildesheim 3.3.03 (spät abends) Kraniche haben wegen ganztägig starken Nebels große Navigationsprobleme. Ein aufschlussreicher Bericht war in der HAZ
Manfred Hoffmann Bockenem 3.3.03 ca. 230 Kraniche auf dem Weg nach Nordost
Denis Möller Borsum 2.3.03 (abends) Über 10 Minuten ist lautes Kranichgeschrei am dunklen Himmel zu hören!
Edmund Machens Hasender Busch 23.2.03 Ein ganz kleiner Kranichzug beobachtet: nur 7 Tiere!
Edmund Machens Bruchgrabenbiotop 23.2.03 Ca. 10 Kiebitze beobachtet
Verschiedene Landkreis Hildesheim 23.2.-26.2 In diesen Tagen wurden viele in Richtung Nordosten ziehende Vogelzüge beobachtet! Selbst die HAZ berichtete! Zu dem Bericht
Denis Möller Borsum 22.2.03 Erste Kraniche gesichtet! Ca. 60 Tiere fliegen über Borsum von WSW nach ONO
Ernst-Dieter Apelern (westl. des Deisters) 20.2.03 Ein Schwarzstorch (!) flog von West nach Ost. Es ist anzunehmen, dass er hier überwintert hat!
Volker Koch Harsumer Hollenmeerholz 21.1.03 Laut rufender Schwarzspecht beobachtet
Paul Alex Am Bruchgraben 8.1.03 Über 1000 (!) Wildgänse sind in mehreren Staffeln von Ost nach West gezogen!
Edmund Machens und Frau Berking (Kemme) Borsum-Kemme Um den 28.12 Frau Berking aus Kemme meldete in der letzten Woche des Jahres 2002 einen verletzten Eisvogel, den sie Edmund Machens anvertraute und der nach kurzer Plege sehr lebendig im Borsumer Bruchgrabengebiet wieder in die Freiheit entlassen wurde.
Edmund Machens Borsumer Wald 15.12. "Sensation": Schwarzspecht beobachtet
Denis Möller Borsum 8.12. 15 Wildgänse kurz über Borsum kreisend und dann weiter nach Süden ziehend!
Edmund Machens Borsum 19.11. Ein Sperbermännchen jagt in Borsumer Gärten
Edmund Machens Borsum 19.11. 40 Kraniche und 50 Wildgänse - Richtung West
Reinhard Gronau Borsum 3.11. (Vormittags) 2 Ketten a. ca. 30 Kraniche - Richtung Südwest
Edmund Machens Borsum 30.10. 4 Ketten Kraniche mit insg. 150 Tieren in Richtung West
Edmund Machens In der Feldmark 18.10. Z.Z. werden viele aus Osteuropa vorbergehend zugewanderte Bussarde beobachtet.
Edmund Machens Am Bruchgraben 13.10. 500 Kibitze
Thomas ? Am Solling 10.10. ca. 80-100 Kraniche Richtung Südsüdwest
Edmund Machens Borsum 8.10. (Vormittags) ca. 90 Graungänse Richtung Westen

Sie müssen aber kein Ornithologe sein, um eine Beobachtung zu machen. Also wenn Sie etwas Interessantes beobachten, schreiben sie mir eine E-mail und ich stelle ihre Beobachtung in diese Tabelle.

Haben Sie Interesse an Störchen? Dann: www.storchenhof-loburg.info


Haben Sie Interesse an diesem Verein gefunden?

Naturschutzverein Borsumer Kaspel im OVH - 1. Vorsitzender Bernhard Möller

Küchenthalstr. 8, 31139 Hildesheim - Tel.-Nr. 0 51 21/ 4 35 49

Ein Angebot von borsum-wetter.de